BUND zieht positives Fazit für Windpark Verenafohren

08.08.2018

Der BUND Westlicher Hegau hat das Windprojekt Verenafohren bei Tengen-Wiechs von Beginn an begleitet. Dabei ging es vor allem darum, zu untersuchen, wie sich die Artenvielfalt im Bereich der Rodungsflächen durch den Eingriff in den Wald verändert.

Windpark Verenafohren in Tengen-Wiechs

Jetzt liegt ein erster Bericht vor, dessen Ergebnisse auf drei Ortsbegehungen basieren. Der Vorsitzende des BUND im Landkreis Konstanz Eberhard Koch fasst zusammen: „Die Waldrodungen haben keineswegs einen Verlust der Biodiversität mit sich gebracht. Eher ist das Gegenteil der Fall“. Auf dem steinigen Kalkboden im Windparkgebiet habe sich eine artenreiche Waldsaumgesellschaft entwickelt, die auch für Insekten und andere Tiere attraktiven Lebensraum schafft. Koch verweist auf eine lange Liste teils seltener Arten, die den jetzt lichteren Waldrand an den Standorten der Windkraftanlagen sowie an der Zuwegung besiedeln. Auch die streng geschützte Frauenschuh-Orchidee entwickle sich positiv. Eberhard Koch weist daraufhin, dass unsere Wälder zu früheren Zeiten insgesamt heller waren als heute. Das hat zur Verdrängung von Arten geführt, die jetzt in einem teilweise lichteren Wald wie in Wiechs eine neue Chance haben.

Hier geht es zum vollständigen Bericht: Untersuchungen über die Entwicklung der Freiflächen im Bereich der Windräder und an den Zufahrtswegen

Ankündigung Filmabend zum Windprojekt Verenafohren

Ankündigung: Filmabend zum Windprojekt Verenafohren
am 23. Mai um 19 Uhr in Wiechs

Seit Juni 2017 erzeugen die drei Windenergieanlagen vom Typ Nordex im Wald von Wiechs am Randen umweltfreundlichen Strom. Viele Menschen haben die Entstehung des ersten Windparks im Kreis Konstanz mit großem Interesse begleitet. Der Filmer Franz Bollin hat die Zeit der Umsetzung des Verenafohren-Projekts mit Kamera und Drohne begleitet und aus der Fülle seiner Aufnahmen einen interessanten Film mit spannenden Perspektiven gemacht.
Wir möchten die Bürger aus Wiechs am Randen und den anderen Tengener Ortsteilen ganz herzlich zur Filmpremiere einladen.
Wir würden uns über Ihr Kommen freuen am

Mittwoch, 23. Mai um 19 Uhr, in der Gemeindehalle Wiechs am Randen, Hauptstraße 63.

Für Fragen können Sie uns jederzeit gerne kontaktieren: IG Hegauwind – c/o. solarcomplex AG – Team Windenergie, 07731 8274122

Infos für Parkbesucher

08.02.2018

Wie hier am Standort bei St. Georgen finden auch am Windpark Verenafohren fachkundige Führungen statt.

Der erste Windpark im Landkreis Konstanz stößt auch fast ein Jahr nach seiner Fertigstellung auf großes Interesse bei der Bevölkerung. Organisierte Touren oder auch individuelle Besuche der Anlagen im Rahmen von privaten Ausflügen finden ständig statt. Die Betreibergesellschaft weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die offizielle Zufahrt zum Windpark über den Tengener Teilort Wiechs auf Deutscher Seite erfolgt. Das Alte Zollhaus oder der Sportplatz ist idealer Ausgangsort für einen kurzen oder auch längeren Spaziergang zu den drei Windkraftanlagen.

In Kürze stehen an allen drei Standorten große Infotafeln, mit den wichtigsten technischen Details zu den Anlagen. Noch mehr Informationen erhalten Sie bei einer geführten Tour, die das Unternehmen solarcomplex regelmäßig anbietet. Infos und Anmeldungen zu einer dieser Führungen über: gaukler@solarcomplex.de oder Telefon +49 (0)7731 8274-0

Treffpunkt der Führungen ist jeweils am Alten Zollhaus in Tengen-Wiechs, Schlauchstrasse 6.

12313